Kündigungsschutzklage – Rechtsanwalt für Arbeitsrecht in Frankfurt
Deutsche Gesetze

Kündigungsschutzklage – Rechtsanwalt Arbeitsrecht in Frankfurt am Main

Nur 3 Wochen Zeit

Das Wichtigste vorneweg: Wenn Sie eine Kündigung erhalten haben und diese gerichtlich überprüfen lassen wollen, müssen Sie aller spätestens nach drei Wochen Kündigungsschutzklage beim Arbeitsgericht eingereicht haben. Eine Klage kann theoretisch durch den Arbeitnehmer selbst eingelegt werden. Da es im Kündigungsschutzprozess viele Fallstricke zu beachten gibt, empfehlen wir Ihnen jedoch, sich an einen im Arbeitsrecht erfahrenen Rechtsanwalt zu wenden.  

Nach Abklärung der wichtigsten Eckdaten wird Ihnen ein auf das Arbeitsrecht spezialisierter Rechtsanwalt schnell eine fundierte Einschätzung geben könne, ob eine Kündigungsschutzklage in Ihrem Fall Aussicht auf Erfolg haben kann. Gerne werden wir diese Einschätzung im Rahmen einer für Sie kostenlosen Erstberatung vornehmen.

Anwendbarkeit des Kündigungsschutzgesetzes auf Ihr Arbeitsverhältnis

In einem ersten Schritt ist abzuklären, ob das Kündigungsschutzgesetz auf Ihr Arbeitsverhältnis anwendbar ist. Hierfür müssen zwei Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Das Arbeitsverhältnis muss im Zeitpunkt des Ausspruchs der Kündigung länger als 6 Monate bestanden haben, § 1 Abs. 1 KSchG.
  • Im Betrieb müssen regelmäßig inklusive des Gekündigten mehr als 10 Arbeitnehmer beschäftig sein, § 23 KSchG.

(Hierbei zählen Arbeitnehmer mit einer Wochenarbeitszeit von bis zu 20 Stunden mit 0,5 und solche mit einer Wochenarbeitszeit bis zu 30 Stunden mit 0,75. Auszubildende einerseits und Geschäftsführer werden nicht mitgerechnet.)

Die Überprüfung einer außerordentlichen Kündigung bleibt von diesen Voraussetzungen unberührt. Der Arbeitgeber hat die von ihm behaupteten Vorwürfe gegenüber dem gekündigten Arbeitnehmer darzulegen und zu beweisen. Es ist egal, wie viele Mitarbeiter im Betrieb beschäftigt sind und wie lange das Arbeitsverhältnis schon besteht. Liegen die Voraussetzungen einer außerordentlichen Kündigung Kündigung nicht vor, kann die Kündigung dann höchstens als ordentliche Kündigung wirksam sein.

Sofern diese Bedingungen (1. Arbeitsverhältnis länger als 6 Monate 2. im Betrieb mehr als 10 Arbeitnehmer) im Falle von ordentlichen Kündigungen nicht kumulativ erfüllt sind, bleibt zu prüfen, ob die Kündigungsfrist eingehalten ist. Ferner kann sich die Unwirksamkeit aus gesetzlichen Kündigungsverboten (Schwangere, Elternzeit, Betriebsratsmitglieder, Wahlausschuss), der Verletzung von Anhörungspflichten oder Zustimmungspflichten ergeben (Betriebsrat, Schwerbehindertenvertretung, Integrationsamt, oberste Landesbehörde/Regierungspräsidium). In Ausnahmefällen kann eine Kündigung als treuwidrig bzw. sittenwidrig unwirksam sein.

Zugang der Kündigung 

Erstaunlich viele Rechtstreitigkeiten entscheiden sich letzten Endes daran, ob und zu welchem Zeitpunkt der Zugang einer Kündigung bewiesen werden kann. Dies gilt neben der Kündigung übrigens auch für viele weitere Beispiele von empfangsbedürftige Willenserklärungen und Mitteilungen wie z.B. Anträge auf Elternzeit oder Verkürzung der Arbeitszeit (durch den Arbeitnehmer), aber auch die fristwahrende Ablehnung solcher Anträge (durch den Arbeitnehmer). Ein weiteres Bespiel ist die Zustellung der Einladung zu einem BEM-Gespräch (Betriebliches Eingliederungsmanagement nach § 167 Abs. 2 SGB IX)  Der durch den  

Wenn Sie die Erfolgsaussichten Ihrer Kündigungsschutzklage durch einen erfahrenen Fachanwalt für Arbeitsrecht in Frankfurt am Main prüfen lassen wollen, steht Ihnen Rechtsanwalt Dr. Frederic Raue für eine zeitnahe kostenlose Erstberatung zur Verfügung. 

 
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp

Ihr Ansprechpartner:

Rechtsanwalt Dr. Raue Rechtsanwalt Arbeitsrecht Frankfurt am Main Kündigung
Rechtsanwalt Dr. Raue - Fachanwalt für Arbeitsrecht und Strafrecht in Frankfurt am Main

Nehmen Sie jetzt unverbindlich und kostenlos Kontakt mit uns auf:

Unsere Expertise ist Ihr Vorteil:

Hohe Erfolgsaussichten

Durch unsere Spezialisierung können wir Sie in unseren Rechtsgebieten optimal beraten!

Kostentransparenz

Bei uns erleben Sie keine Überraschungen! Wir sagen Ihnen im Vorfeld, was unsere anwaltlichen Leistungen kosten. 

Vorsprung durch Legal Tech

Wir gehen mit der Zeit! Durch den Einsatz modernster Technologie können wir Ihr Mandat besonders effizient bearbeiten.

Hervorragend bewertet

Wir legen Wert darauf, dass Sie mit unserer anwaltlichen Leistung zufrieden sind.

Aktuelles / Top Themen:

Fachanwalt für Versicherungsrecht

Was ist ein Fachanwalt für Versicherungsrecht? Der Begriff Fachanwalt ist eine erlaubnispflichtige Bezeichnung, welche ein Rechtsanwalt in Deutschland führen darf, wenn er besondere Kenntnisse und

Weiterlesen »

Berufsunfähigkeit trotz Berufstätigkeit?

Anwalt Versicherungsrecht: Berufsunfähigkeit bei weiterer Berufstätigkeit? Im Normalfall sind die allermeisten Mandanten arbeitsunfähig erkrankt, wenn Sie einen Antrag auf Berufsunfähigkeit bei Ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung stellen. Aber ist

Weiterlesen »

Widerspruch Lebensversicherung

Widerspruch Lebensversicherung oder Rentenversicherung – Durch anwaltliche Beratung bis zu 30% mehr Geld aus Ihrer Lebensversicherung herausholen! Sie wollen aus Ihrer Lebens- oder Rentenversicherung aussteigen?

Weiterlesen »

Google Maps:

Gerne begrüßen wir Sie nach vorheriger Terminvereinbarung auch in unserer Kanzlei:
Kanzlei Neue Kräme, Neue Kräme 26, 60311, Frankfurt am Main - Telefon: 069 26946155 Fax: 069 26946156 Email: info@kanzlei-neue-kraeme.de
Erfahrungen & Bewertungen zu Kanzlei Neue Kräme