Felix Müller

Die Tätigkeitsschwerpunkte von Rechtsanwalt Felix Müller liegen im Urheber- und Medienrecht, Presserecht, Markenrecht und  Wettbewerbsrecht sowie im Verkehrsrecht.

Darüber hinaus ist er im Verbraucherrecht tätig und berät insbesondere Mandanten, welche von sog. Massenschäden betroffen sind wie beispielsweise beim sog. Abgasskandal.

Lebenslauf

Geboren und aufgewachsen in Frankfurt am Main studierte er Rechtswissenschaften an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main und an der University of Leicester in Großbritannien, an welcher er das „Certificate in Legal Studies“ erwarb.

Sein Referendariat absolvierte Felix Müller am Landgericht Frankfurt am Main. Hierbei unter anderem beim Hessischen Landesprüfungs- und Untersuchungsamt im Gesundheitswesen und bei der Kanzlei LSS Rechtsanwälte. Seine Wahlstation absolvierte Felix Müller am österreichischen Verwaltungsgerichtshof in Wien.

Felix Müller war von September 2010 bis Dezember 2014 als Rechtsanwalt bei der Kanzlei Kornmeier & Partner angestellt, wo er insbesondere im Bereich Medien-, Marken-, Presse-, Urheber- und Wettbewerbsrecht tätig war.

Von Juli 2013 bis Dezember 2016 war Felix Müller als selbstständiger Rechtsanwalt und Partner der Kanzlei Tietze Tsioupas und Partner tätig. Er befasste sich dabei über die genannten Gebiete hinaus mit dem Verkehrs- und Versicherungsrecht. Daneben unterstützte er Mandanten bei der Wahrung ihrer Rechte als Verbraucher und setzte deren Ansprüche erfolgreich gegen Banken und Versicherungsgesellschaften durch. 

Im Januar 2017 gründete Felix Müller gemeinsam mit den Kollegen Dr. Frederic Raue, Alexandros Tsioupas, Johannes Rost, und Sascha T. Bokhari die Kanzlei Neue Kräme.