Unwahre und ehrverletzende Tatsachenbehauptungen

Fachanwalt für Versicherungsrecht in Frankfurt am Main und budnesweit
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp

Das Aufstellen und die Verbreitung von unwahren Tatsachenbehauptungen sind unzulässig. Niemand muss es hinnehmen, dass über ihn Unwahrheiten oder Beleidigungen in der Öffentlichkeit verbreitet werden. Es handelt sich um allgemeine Persönlichkeitsrechtsverletzungen gegen welche der Verletzte sich zur Wehr setzen kann. Insbesondere in den sozialen Medien (z.B. Facebook, Instagram, Twitter und Co.), aber auch in Zeitungen, Zeitschriften oder Newslettern stehen solche Rechtsverletzungen an der Tagesordnung. Die Reputation des Verletzten ist in Gefahr, weshalb schnellstmöglich – gegebenenfalls durch die Beantragung einer einstweiligen Verfügung – gehandelt werden muss.

Mögliche Ansprüche, welche dem Verletzten neben dem Unterlassungsanspruch zustehen, sind ein Anspruch auf Auskunft, auf Erstattung der erforderlichen Aufwendungen und im Falle einer schwerwiegenden Verletzung ein Anspruch auf Zahlung einer Geldentschädigung. Welche Ansprüche im konkreten Einzelfall dem Verletztem zustehen und welches die taktisch intelligenteste prozessuale Vorgehensweise ist, sollten Sie mit einem erfahrenen Rechtsanwalt im Presse- und Äußerungsrecht überprüfen lassen. 

Neben dem Zivilrecht bietet auch das Strafrecht Möglichkeiten gegen den Rechtsverletzer vorzugehen. Neben den geläufigen Straftatbeständen der Beleidigung (§ 185 StGB), der üblen Nachrede (§ 186 StGB) und der Verleumdung existieren auch andere, eher unbekannte Straftatbestände wie 

Rechtsanwalt Felix Müller von der Kanzlei Neue Kräme berät Sie gerne und unterstützt Sie mit seinem Fachwissen im Bereich Medienrecht. 

Kostenlose Ersteinschätzung:

Ihr Experte:

Rechtsanwalt Felix Müller
Rechtsanwalt Felix Müller in Frankfurt am Main

Sprechen Sie uns an:

müller@kanzlei-neue-kraeme.de

Tätigkeitsfelder:

  • Presse- und Äußerungsrecht
  • Markenrecht
  • Urheberrecht
  • Wettbewerbsrecht
  • Gewerblicher Rechtsschutz

Das sagen unsere Mandanten:

Erfahrungen & Bewertungen zu Kanzlei Neue Kräme

Hohe Erfolgsaussichten

Wenn Sie einen Rechtsanwalt zu diesem Thema suchen, sollten Sie uns kontaktieren. Durch unsere Spezialisierung und langjährige Erfahrung können wir Sie optimal beraten. Ganz gleich ob außergerichtlich oder gerichtlich. Wir stehen an Ihrer Seite und unterstützen Sie effektiv!

Kostentransparenz

Bei uns erleben Sie keine Überraschungen! Wir sagen Ihnen im Vorfeld, was unsere anwaltlichen Leistungen kosten. 

Hervorragend bewertet

Wir legen Wert darauf, dass Sie mit unserer anwaltlichen Leistung zufrieden sind.

Vorsprung durch Legal Tech

Wir gehen mit der Zeit! Durch den Einsatz modernster Technologie können wir Ihr Mandat besonders effizient bearbeiten.

Kostenlose Ersteinschätzung:

Hier finden Sie uns:

Gerne begrüßen wir Sie nach vorheriger Terminvereinbarung auch in unserer Kanzlei:
Kanzlei Neue Kräme, Neue Kräme 26, 60311, Frankfurt am Main - Phone: 069 26946155 Fax: 069 26946156 Email: info@kanzlei-neue-kraeme.de

Top-Themen / News

Rechtsanwalt Berufsunfähigkeit

Rechtsanwalt für Berufsunfähigkeit – Fachanwalt für Versicherungsrecht – bundesweit tätig Share on facebook Share on twitter Share on linkedin Share on whatsapp Sie suchen einen

Weiterlesen »

Arbeitsvertragsgestaltung

Arbeitsvertragsgestaltung Entwurf und Gestaltung von Arbeitsverträgen für Arbeitgeber Unsere Kanzlei bietet Arbeitgebern die Gestaltung von Arbeitsverträgen aller Art an. Bei Bedarf formulieren wir für Sie

Weiterlesen »

Urheberrecht

Bundesweite rechtliche Beratung im Urheberrecht Unsere Kanzlei berät Künstler (z.B. Fotografen, Filmemacher, Autoren, Songschreiber etc.), deren Rechte verletzt worden sind und setzt die bestehenden Ansprüche

Weiterlesen »