Versicherungsrecht
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Versicherungsrecht in Frankfurt am Main und bundesweit

Die Kanzlei Neue Kräme berät und vertritt Mandanten zu allen Fragen und Problemen im Versicherungsrecht. Wir können Ihnen bei allen Fragen und Problemen im Versicherungsrecht helfen. Wir sind insbesondere auf die nachfolgenden Themen spezialisiert: 

  • Private Berufsunfähigkeitsversicherung
  • Private Unfallversicherung
  • Private Krankenversicherung
  • Krankentagegeldversicherung
  • Lebensversicherung und Rentenversicherung
  • alle sonstigen Versicherungen
 

Wir können Ihnen insbesondere bei folgenden Punkten helfen: 

  • Jegliche Art von Auseinandersetzung mit Ihrer Versicherung
  • Leistungsantrag / Antragsverfahren
  • Verzögerungen bei der Bewilligung von Versicherungsleistungen
  • Leistungsablehnung
  • Anfechtung wegen arglistiger Täuschung
  • Rücktritt vom Versicherungsvertrag
  • Verletzung vorvertraglicher Anzeigepflichten
  • alle sonstigen Probleme und Fragen rund um Ihre Versicherung

Sprechen Sie uns an:

info@kanzlei-neue-kraeme.de

Tätigkeitsfelder: 

  • Personenversicherungen aller Art
  • Unfallversicherung
  • Lebens- und Rentenversicherung
  • Private Krankenversicherung
  • Krankengtagegeldversicherung
  • Alle sonstigen Versicherungen

Das sagen unsere Mandanten:

Kostenlose Ersteinschätzung im Versicherungsrecht:

Hohe Erfolgsaussichten

Durch unsere Spezialisierung und langjährige Erfahrung können wir Sie zu allen Themen rund um Ihre Versicherung optimal beraten. Ganz gleich ob außergerichtlich oder gerichtlich. Wir stehen an Ihrer Seite!

Kostentransparenz

Bei uns erleben Sie keine Überraschungen! Wir sagen Ihnen im Vorfeld, was unsere anwaltlichen Leistungen kosten. 

Hervorragend bewertet

Wir legen Wert darauf, dass Sie mit unserer anwaltlichen Leistung zufrieden sind.

Vorsprung durch Legal Tech

Wir gehen mit der Zeit! Durch den Einsatz modernster Technologie können wir Ihr Mandat besonders effizient bearbeiten.

Anwalt Versicherungsrecht in Frankfurt am Main und bundesweit

Versicherungen sind ein wichtiger Baustein zur Absicherung vor bestimmten Risiken. Die Versicherungswirtschaft ist in Deutschland traditionell einer der bedeutendsten Wirtschaftszweige. Die Versicherungsdichte, also die Versicherungsbeiträge pro Kopf pro Jahr, beträgt in Deutschland durchschnittlich 2452 € (Quelle: Insurance Europe, European insurance industry database, August 2020). Im Jahr 2019 gab es insgesamt etwa 446 Millionen Versicherungsverträge. Versicherungsunternehmen sind wirtschaftlich handelnde und profitorientierte Unternehmen, die eigene wirtschaftliche Zwecke verfolgen. Daher prüfen die Versicherung natürlich genau, ob Sie im Versicherungsfall eine Leistung erbringen müssen oder nicht. Natürlich gibt es auch viele Fälle in denen dies reibungslos funktioniert. In allen anderen Fällen ist dringend anzuraten die Angelegenheit durch einen Anwalt für Versicherungsrecht prüfen zu lassen. 

Aufgrund seiner langjährigen und vielfältigen Tätigkeit im Versicherungsrecht ist Herr Rechtsanwalt Simon Experte bezüglich aller Fragen zum Versicherungsrecht. Aufgrund seiner praktischen und theoretischen Kenntnisse wurde ihm von der Rechtsanwaltskammer der Titel Fachanwalt im Versicherungsrecht verliehen. Rechtsanwalt Simon kennt nicht nur die Besonderheiten einzelner Versicherungsbereiche, sondern auch die Besonderheiten einzelner Versicherungsunternehmen genau. Darüber hinaus ist der natürlich mit den typischerweise auftretenden Problemen und den bestehenden Situationen der Mandanten bestens vertraut. 

Oftmals haben die Mandanten, gerade im Bereich der Personenversicherungen wie etwa Berufsunfähigkeitsversicherung, Krankentagegeldversicherung, Private Krankenversicherung oder auch der privaten Unfallversicherung aufgrund von Krankheit oder auch Existenzängsten genug zu kämpfen und keinerlei Kapazitäten für die umfangreiche Kommunikation und Korrespondenz mit Ihrem Versicherer bzw. die generell mit der Regulierung eines Versicherungsfalles verbundene Bürokratie. Hier stehen wir Ihnen gerne zur Seite und unterstützen Sie professionell bei der Durchsetzung Ihrer Ansprüche gegenüber Ihrer Versicherung.

Wir werden natürlich vorab prüfen ob ein Vorgehen gegen die Versicherung Aussicht auf Erfolg verspricht. Hierzu werden wir die verfügbaren Vertragsunterlagen, wie etwa den Versicherungsschein, die Versicherungsbedingungen sowie die maßgebliche Korrespondenz eingehend prüfen und mit Ihnen gemeinsam die Erfolgsaussichten des weiteren Vorgehens besprechen. Hierzu können wir in vielen Fällen eine kostenlose erste Einschätzung anbieten. Ob dies auch in Ihrem Fall möglich ist hängt davon ab, wie umfangreich und komplex die Dokumente sind, die wir sichten müssen. 

Wir werden dies in einem unverbindlichen Telefonat bzw. Vorgespräch mit Ihnen besprechen. Es entstehen in jedem Fall keine Kosten, ohne dass wir dies mit Ihnen vorab besprochen haben. Wenn in Ihrem Fall keine hinreichenden Erfolgsaussichten bestehen, teilen wir Ihnen dies natürlich ebenfalls mit. Es macht keinen Sinn Geld für einen sinnlosen Rechtsstreit auszugeben. Wir machen allerdings sehr oft die Erfahrung, dass sich kämpfen lohnt. In vielen Fällen, in denen die Versicherung zunächst die Leistung ablehnt, können wir am Ende eine vollständige oder zumindest teilweise Zahlung erreichen. 

Viele Mandanten haben zunächst das Gefühl, dass sie einem übermächtigen Gegner gegenüberstehen, gegen den sie alleine nichts ausrichten können. Die Analogie von David gegen Goliath ist daher gar nicht so weit hergeholt. Tatsächlich ist es in jedem Fall so, dass die Versicherungsnehmer in Zugzwang sind, wenn die Versicherung die Leistung verweigert. In diesem Fall muss der Versicherungsnehmer aktiv werden und für die Durchsetzung seiner Ansprüche kämpfen. Hier kommen wir ins Spiel und sorgen sozusagen für eine Waffengleichheit. Durch unsere langjährige Expertise im Versicherungsrecht kennen wir die Tricks und Kniffe der Versicherungen und können hierauf angemessen reagieren. Wir kennen dabei die relevante Rechtsprechung und die taktischen Erwägungen.

Für viele Betroffene kann eine Leistungsablehnung oder Leistungskürzung Ihrer Versicherung existenzbedrohend sein. Von daher raten wir dringend jedem Versicherungsnehmer dazu eine Leistungsablehnung von einem Fachanwalt für Versicherungsrecht prüfen zu lassen. Außerdem muss dringend darauf geachtet werden, dass Versicherungsnehmer in der Korrespondenz oder beispielsweise der Abwicklung eines Versicherungsfalles keine Fehler machen. Wie oben bereits erwähnt bestehen grundsätzlich vielfältige und umfangreiche Obliegenheiten, also Verpflichtungen, die ein Versicherungsnehmer vor oder nach einem Versicherungsfall erfüllen muss. Hierzu zählen beispielsweise Aufklärung oder Mitwirkungspflichten. Werden diese missachtet kann sich dies negativ auswirken, bis hin zum völligen Leistungswegfall.

Viele Versicherungsnehmer nehmen eine Leistungsablehnung oder Kürzung einfach hin. Viele haben Angst oder aufgrund bestehender Probleme keine Kraft gegen die Versicherung vorzugehen. Allerdings sollte man als Betroffener eine Kürzung oder Leistungsablehnung nicht ohne weiteres hinnehmen. Wir helfen Ihnen und unterstützen Sie, falls Ihre Versicherung nicht leisten will. Dabei setzen wir Ihre Ansprüche außergerichtlich und nötigenfalls auch gerichtlich durch.

Im folgenden bieten wir Ihnen eine kurze Übersicht in welchen Fällen wir Ihnen regelmäßig eine kostenlose erste Einschätzung anbieten können. Sollte dies aus irgendwelchen Gründen bei Ihnen nicht möglich sein informieren wir Sie natürlich darüber vorab. Im Anschluss können Sie entscheiden, ob Sie unsere Hilfe in Anspruch nehmen wollen bzw. Sie unsere Vertretung wünschen. Bis dahin fallen selbstverständlich keine Kosten an.

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung soll die finanziellen Verluste auffangen, die dadurch entstehen, dass der Versicherte seinen Beruf aufgrund von Erkrankung nicht mehr ausüben kann. Kann ein Versicherungsnehmer in seinem Beruf nicht mehr arbeiten, kann dies extreme wirtschaftliche Folgen haben. Wenn dann auch noch die Berufsunfähigkeitsversicherung die Zahlung verweigert kann dies das wirtschaftliche Aus bedeuten. Wir stehen Ihnen bereits bei der Antragstellung zur Seite, damit sich hier keinen unnötigen Risiken ausgesetzt sind. Auch wenn es bei der Beantragung einer Berufsunfähigkeitsrente Probleme gibt, die Versicherung behauptet sie hätten ihre vorvertraglichen Anzeigepflichten verletzt, die Versicherung vom Vertrag zurücktritt oder gar die Anfechtung wegen arglistiger Täuschung erklärt helfen wir Ihnen und prüfen Ihren Fall.

 Hier klicken, um mehr zu erfahren

Wir helfen Ihnen, wenn sie aus ihrer Lebensversicherung aussteigen wollen. Aufgrund der seit Jahren bestehenden Zinsentwicklung, dürftige Renditen sowie vieler negativer Meldungen wollen viele Versicherungsnehmer Ihre Verträge kündigen. Diese haben sich schlicht nicht so entwickelt wie dies ursprünglich erwartet wurde. Nachdem die Versicherungsnehmer dann die Rückkaufswerte mitgeteilt bekommen, folgt oft die große Ernüchterung. Hilfe bietet hier gegebenenfalls ein Widerspruch, der im Verhältnis zu einer Kündigung ein deutlich besseres Ergebnis bieten kann. Nicht selten kann so eine bis zu 30 % höhere Auszahlung im Verhältnis zu einer Kündigung erzielt werden.

  Hier klicken, um mehr zu erfahren

Auch bei Problemen mit ihrer privaten Krankenversicherung stehen wir Ihnen helfend zur Seite. Hier kommt es sehr häufig zum Streit, wenn die Versicherung die Erstattung von Leistungen mit der Begründung ablehnt, diese seien medizinisch nicht notwendig. Daneben spielt auch eine Vertragsbeendigung seitens der Versicherung durch Rücktritt, Kündigung oder Anfechtung wegen arglistiger Täuschung eine Rolle.

  Hier klicken, um mehr zu erfahren

Auch bei Problemen mit ihrer Krankentagegeldversicherung helfen wir Ihnen. Hier kommt es häufig zu Streit über die bestehende Arbeitsunfähigkeit bzw. wenn Änderungen im Beschäftigungsverhältnis nicht rechtzeitig mitgeteilt werden.

  Hier klicken, um mehr zu erfahren

In der privaten Unfallversicherung kommt es oft zum Streit über die Höhe der eingetretenen Invalidität. Je nach der vertraglichen Vereinbarung kann eine Abweichung von nur wenigen Prozent in der Invaliditätsbemessung einen Betrag im fünfstelligen Bereich ausmachen. Daneben gibt es in der privaten Unfallversicherung viele Fristen die einzuhalten sind. Die private Unfallversicherung zählt zu den komplexesten Produkten. Auch hier ist eine Beratung von Anfang an anzuraten, um keine Fehler zu begehen. Es besteht unter anderem eine Frist in der die Invalidität ärztlich festgestellt werden muss. Wird diese Frist versäumt, ist die Versicherung leistungsfrei. Wir unterstützen Sie hier von Anfang an, sei es beim Antrag oder bei der Durchsetzung Ihrer Ansprüche.

  Hier klicken, um mehr zu erfahren

Kostenlose Ersteinschätzung im Versicherungsrecht:

Mitgliedschaften:

Rechtsanwalt Krankentagegeldversicherung-Mitglied im Anwaltsverein Max Simon